„Süßes, sonst gibts Saures!“

Heut steht wieder einmal die gruseligste Nacht vor der Tür… Halloween!

Jedoch weiß keiner genau wo diese Tradition ihre Herkunft hat. Man vermutet den Ursprung in dem keltischen Fest `Samhain´, bei dem der Jahreswechsel, der Übergang von der lebendigen in die tote Jahreszeit, gefeiert wurde. Dem Glauben nach konnten in dieser Nacht die Toten Kontakt zu den Lebenden aufnehmen, weshalb man sich gruselig verkleidete, um den herumfliegenden Seelen zu entkommen.
Aber wozu die ausgehölten Kürbisse?? Diese dienten als Wächter vor ihren Häusern.

Halloween in Dresden
Halloween in Dresden


Nun fangt an euren Kürbis auszuhölen, euch zu verkleiden und anzuscheuseln….  Viel Gruselspaß

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

10 − eins =